Arbeiterkameraden Osterbrunnen

Am 22. Januar 2017 fand im Kettelerhaussaal in Rosenberg die Jahreshauptversammlung 2017 des Arbeiterkameradschaftsvereins statt. Im gut gefülltem Saal bei Kaffee und Kuchen blickte der 1. Vorstand Hans-Jürgen Haas auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück.

Bild: A. Fischer

 

Als erste Aktivität im Jahr 2016 fand der Faschingsball im Gasthaus Heldrich in Forsthof statt. Als die größte jährliche Veranstaltung des AKV konnte man am Palm- und Osterwochenende das Osterbrunnenfest am Mutter-Kind-Brunnen besuchen. Die Erlöse aus dem Fest kamen unter anderem als Spende dem städtischen Kindergarten "An der Point", dem evangelischen Kindergarten "Guter Hirte", den Jurawerkstätten und dem Verein "Wir helfen Nepal" zugute. Die Freifahrt 2016 ging zur Landesgartenschau nach Bayreuth und die Wanderung am Vatertag zur Osterhöhle. Zur Fahrt ins Blaue wurde das Bergbaumuseum Maffeischächte in Auerbach angesteuert. Die Teilnahme am Volkstrauertag sowie die traditionelle Waldweihnacht in Breitenbrunn rundeten das Vereinsjahr feierlich ab.

 

Als Ausblick für das kommende Jahr 2017 stellte Reiseleiterin Roswitha Fuchs die Ende April geplante Busreise an die Blumenriviera nach Monaco und die 14-tägige Flugreise im September auf die griechische Insel Kos vor.

 

Der 1. Vorstand Hans-Jürgen Haas hatte aber nicht nur Positives zu berichten. Er verwies auch darauf, dass einige Vorstandposten wie z.B. der 1. Kassier, der 1. Schriftführer und einige weitere Posten leider bei der letzten Wahl nicht besetzt werden konnten und sich auch bis jetzt keine Interessenten gefunden hätten. Für die kommenden Wahlen würden dazu obendrein noch einige Urgesteine aus Altersgründen nicht mehr für den Vorstand kandidieren. Er appellierte daher nochmals an alle Mitglieder sich für den Verein im Vorstand zu engagieren, da sonst leider als letzte Konsequenz die Auflösung des Vereins droht.

Im Anschluss wurde einzig Herr Achim Fischer als neuer Internet- und Homepagebeauftragter in die Vorstandschaft gewählt.

 

Auch bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden wieder viele langjährige Vereinsmitglieder für Ihre Treue zum Verein geehrt.

Bild: A. Fischer

 

Bild: bt

 

Geehrt wurden für:

50 Jahre Mitgliedschaft

Anton Hausner

40 Jahre Mitgliedschaft

Franz Rösl und Günter Renner

25 Jahre Mitgliedschaft

Kurt Bayer, Gerhard Berger, Marille Bogner, Gerda Gnan, Josef Gnan, Konrad Hiltl, Erich Lang, Ulrike Lang, Elisabeth Langauer, Dieter Meidenbauer, Helga Meidenbauer, Petra Mittelmeyer, Hans-Jürgen Nägerl, Franz Neidl, Ottilie Neidl, Susanne Neumüller-Nägerl, Georg Roth, Ursula Roth, Margot Ruhland, Hans-Dieter Schmidt, Magdalena Schnellinger, Richard Sperber, Birgit Stadtler, Klaus Stadtler, Rudolf Trafalczyk, Martina Walter, Stasi Weiß, Vitus Weiß, Hermann Wojtas

 

Nach der Ehrung begann der interessante Vortrag von Frau Notarin Dr. Katja Rödiger und Herrn Dr. Armin Rüger über das Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Bild: A. Fischer

 

Den Abschluss der Jahreshauptversammlung bildete der Bericht der Kassierin Stephanie Hey und des Revisors Jürgen Barnutz, der zusammen mit Hans Frieser die Kassenunterlagen prüfte und die Entlastung des Vorstandes aufgrund ordentlich geführter Kasse und Vereinsgeschäfte beantragte. Die anwesenden Vereinsmitglieder stimmten für eine Entlastung der Vorstandschaft.